Sächsischer Landtag, Bernhard-von-Lindenau Platz 1
+49 351 4934243
info@martina-jost.de

Schlagwort: Katja Meier

grüne gleichstellung katja meier sächsischer landtag freistaat sachsen martina jost afd dresden

Gleichstellung: Grüne wollen mehr vom Kuchen

Die sächsische Grünen-Fraktion will „in Gleichstellung investieren“. Zur Aktuellen Debatte im Landtag erkläre ich als gesellschaftspolitische Sprecherin der AfD-Fraktion Sachsen: „Obwohl der CDU-Finanzminister bereits einen Haushalt mit Rekordausgaben plant, wollen die Grünen ein noch größeres Stück vom Kuchen für ihre Klientel ergaunern. Dazu wollen sie die ‚Gleichstellungsbürokratie‘ weiter aufblähen und zusätzliches Geld für linkslastige Vereine…
Weiterlesen

wahlämter katja meier justizministerium frauenquote

Quote für Wahlämter: Zum Jagen tragen?

Sachsen hat seit Mai 2021 etwas, was Sie, geschätzte Leserinnen und Leser, sicherlich noch nicht kennen: eine „Fachkommission zur gleichberechtigten Teilnahme von Frauen an Wahlämtern“. Schon mal gehört? Ich vermute nicht. Das Staatsministerium der Justiz, das seit einiger Zeit nicht nur ein solches ist, sondern (aller guten Dinge sind drei) auch noch eines „für Demokratie,…
Weiterlesen

Gerede e.V. Gender Verein Dresden

„Gerede e.V.“: 912.394,42 Euro vom Steuerzahler

Der Kampf gegen das „Patriarchat“ und „Heteronormativität“ ist auch der CDU-geführten Landesregierung viel Geld wert. Laut der Antwort von Justizministerin Katja Meier (GRÜNE) auf meine Kleine Anfrage zum Dresdner Verein „Gerede e.V.“ kann dieser ab 2020 mit bis zu 912.394,42 Euro an Finanzmitteln vom Freistaat rechnen. Zu den Schwerpunkten der Vereinsarbeit zählen unter anderem die…
Weiterlesen

katja meier grüne martina jost afd dresden

Gender-Verbot für Schulen und Verwaltung!

Mit einer Kleinen Anfrage (Drs. 7/8787) hat sich die gesellschaftspolitische Sprecherin der sächsischen AfD-Fraktion, Martina Jost, nach „geschlechtergerechter Sprache“ im Justizministerium erkundigt. Die Antwort: Es existiere ein Leitfaden zur Verwendung von Gender-Ausdrücken, der als „unverbindliche Hilfestellung“ zu verstehen sei. Ferner bestätigte das Ministerium den Einsatz von Sonderzeichen wie Gender-Sternchen. Dazu erklärt Martina Jost: „Im Sommer…
Weiterlesen

katja meier grüne martina jost afd dresden

Nein zur Gender-Sprache!

Statt „Gender-Sprache“ sollten Behörden und Ministerien in Sachsen ausschließlich korrekte grammatikalische Formen verwenden. Ein entsprechender Antrag der AfD-Fraktion (Drs. 7/1895) zu diesem Anliegen wird am Mittwoch, den 21. Juli 2021, auf der 34. Plenarsitzung des Sächsischen Landtages behandelt. Er orientiert sich am französischen Vorbild. Dazu erklärt Martina Jost, gesellschaftspolitische Sprecherin der AfD-Fraktion: „In Sachsen wurde…
Weiterlesen

portal hass im netz sachsen denunziationsportal martina jost afd dresden katja meier grüne roland wöller cdu hass im netz sachsen

Meinungsfreiheit: Nein zum neuen Denunziationsportal

Im Jahr 1884 dichtete der aus Sachsen stammende Sozialdemokrat Max Kegel: „Gefährlich ist, wer stiftet Brand, Gefährlicher der Denunziant.“ Weiter heißt es in seinem Gedicht: „Verpestet ist ein ganzes Land, Wo schleicht herum der Denunziant.“ Das sind zugespitzte und treffende Worte, die auch heute noch in ihrer Grundaussage richtig sind. Geändert hat sich nur eins:…
Weiterlesen

katja meier grüne martina jost afd dresden

Martina Jost: Wir brauchen kein Gender-Gaga

Der aktuelle Gender-Erlass der grünen Justizministerin Katja Meier stellt einen neuen, absurden Höhepunkt der Sprachverhunzung dar. Dort wird die geschlechtergerechte Sprache in Gesetzen und Rechtsverordnungen nun in Sachsen eingeführt. Wie der „Verein Deutsche Sprache e.V.“ zu Recht anmerkt, widerspricht diese Praxis den Regeln der amtlichen Rechtschreibung. Zudem erschwert die abstruse Praxis dem Durchschnittsbürger das –…
Weiterlesen