Sächsischer Landtag, Bernhard-von-Lindenau Platz 1
+49 351 4934243
info@martina-jost.de

Pressemeldung

martina jost afd dresden gender mainstreaming qualität ohne quote

Playlist: Fakten zur Gender-Agenda​

In einer fünfteiligen Videoreihe erklärt die sächsische Landtagsabgeordnete Martina Jost für die Kampagne „Qualität ohne Quote“ die Hintergründe zum neuen Feminismus, Gender Mainstreaming, „gender-konformer“ Schreibweise und den Vorstellungen der AfD zur Frauen- und Familienpolitik. Es lohnt sich, die kurze Serie komplett anzuschauen:

Minderheit Transsexuell Queer drittes Geschlecht

Transgender: Laute Minderheit nervt die Bürger

Nur fünf Personen haben sich innerhalb eines Jahres in Sachsen offiziell zu Transgender-Menschen erklären lassen. Laut Anfrage (7/7153) der sächsischen Landtagsabgeordneten Martina Jost (AfD) haben sie im Standesamt ihre Geschlechtsangabe von männlich oder weiblich auf „divers“ geändert. Frau Jost, gesellschaftspolitische Sprecherin der AfD-Fraktion, erklärt: „Gerade einmal 0,0001 Prozent der Sachsen wollen Transgender-Menschen sein. Das zeigt,…
Weiterlesen

Klaus Schwab Annalena Baerbock George Soros

Baerbock: Verbindungen zu Klaus Schwab

Beinahe vergessene Nebeneinkünfte, geschönte Lebensläufe, Plagiatsvorwürfe und nun das „N-Wort“: Die grüne Kanzlerkandidatin Annalena Baerbock verliert fast täglich an Glaubwürdigkeit. Dabei galt sie so manchen Journalisten, quasi aus dem grünen Nichts aufgetaucht, als junge Nachwuchshoffnung. Doch ein genauer Blick hinter die Fassade von Frau Baerbock zeigt, wessen Geistes Kind sie ist – ebenso wie die…
Weiterlesen

hartz iv ausländer dresden martina jost afd

Fast jeder vierte Hartz IV-Empfänger Ausländer

Eine Kleine Anfrage (Drs. 7/6988) der AfD-Abgeordneten Martina Jost enthüllt, dass der Anteil von Ausländern an allen Hartz-IV-Empfängern der Landeshauptstadt Dresden bei bis zu 30,4 Prozent (Februar 2021) liegt. Damit sind sie bei einem offiziellen Ausländeranteil von 8,8 % an der Gesamtbevölkerung deutlich überrepräsentiert. Hauptsächlich stammen die ausländischen Hartz-IV-Empfänger aus „nichteuropäischen Asylherkunftsländern“, so die Antwort…
Weiterlesen

martina jost afd dresden

Eine schöne Urlaubszeit!

Ich wünsche allen – die noch die Urlaubszeit genießen oder genießen werden – eine erholsame und schöne Ferienzeit. Auch ich werde mir ein paar freie Tage gönnen, um dann wieder ganz für euch im Einsatz sein zu können!

helle sachsen afd gudrun petzold

Gudrun Petzold: „Wir Sachsen sind helle…!“

Hier eine Pressemitteilung meiner Kollegin, der nordsächsischen AfD-Landtagsabgeordneten Gudrun Petzold, die ich sehr gerne teile:

fraktion vor ort martina jost dresden

Fraktion vor Ort: Infostand am 2.8. in Dresden

Wir suchen das Gespräch: Am Montag, den 2.8.2021, stehe ich den Bürgern von 15 bis 17 Uhr am Dresdner Jacob-Winter-Platz für Gespräche zur Verfügung. Die Dresdner AfD-Landtagsabgeordneten Hans-Jürgen Zickler und André Wendt werden ebenfalls vor Ort sein. Im Rahmen des neuen Formats „Fraktion vor Ort“ soll auf individuelle Anliegen der Bürger eingegangen und die Landtagspolitik…
Weiterlesen

gendersprache gender mainstreaming pflegerin martina jost afd dresden

Gedanken einer Pflegerin zur Gender-Sprache

Folgender Meinungsbeitrag einer anonymen Pflegerin zur Gender-Sprache erreichte mich vor wenigen Tagen. Er passt zur Kritik aus dem aktuellen, leider abgelehnten Antrag der AfD-Fraktion im Sächsischen Landtag. Es sind Gedanken, die neben mir vielen Bürgern angesichts der aktuellen Sprach-Ideologisierung in den Kopf kommen:

martina jost afd afd sachsen gender sprache gender mainstreaming cdu fraktion positionspapier sachsen

Gender-Sprache: Die Zeche zahlt der Bürger

Hat die CDU-Fraktion im Sächsischen Landtag nun plötzlich ihre konservative Seite entdeckt? Mit ihrem Positionspapier zur „geschlechtergerechten Sprache“ sorgte sie jedenfalls am Dienstag, einen Tag vor der kommenden Landtagssitzung, für einige Überraschungen. Gender-Sternchen, Gender-Gap, Binnen-I und andere Auswüchse der Gender-Ideologie sollen demnach von öffentlich-rechtlichen Medien, Verwaltungen, dem deutschen Rechtssystem und Bildungs- sowie Wissenschaftseinrichtungen konsequent ferngehalten…
Weiterlesen

Flutopfer Opfer Flut Rheinland Pfalz Nordrhein Westfalen Sachsen Martina Jost AfD

Solidarität mit den Hochwasser-Betroffenen!

Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen brauchen jetzt unsere Hilfe! Die AfD Sachsen hat ein Konto für die Unterstützung von Hochwasser-Geschädigten eingerichtet: DE29 8505 0300 0225 7857 06, Sparkasse Dresden, Kennwort: „Hochwasser-Hilfe 2021“ Geht zu 100% an Betroffene Wir weisen darauf hin, dass diese Zuwendungen nicht steuerlich geltend gemacht werden können. Wir garantieren, dass Ihre Zuwendung zu 100%…
Weiterlesen