Sächsischer Landtag, Bernhard-von-Lindenau Platz 1
+49 351 4934243
info@martina-jost.de

Pressemeldung

Infostand Dresden Frauentag Seidnitz Center

Dresden-Seidnitz: Tulpen zum Frauentag

250 Tulpen verteilten Stadtrat Heiko Müller und ich zum Frauentag am 8.3.2023 an die Frauen in Dresden-Seidnitz. Ich konnte viele nette Frauen kennenlernen und mit ihnen über ihre Sorgen und Ängste sprechen. Ihre Anregungen werde ich in meine parlamentarische Arbeit einfließen lassen!    

martina jost afd gesundheitswesen demo corona dresden

Wir vergessen die Opfer der Corona-Politik nicht!

Am 3.3. konnte ich zu Beginn der Dresdner Kundgebung der Bürgerinitiative „Das Gesundheitswesen steht auf“ unsere Arbeit im Sächsischen Landtag vorstellen. Fest steht für uns: Die AfD-Fraktion im Sächsischen Landtag wird die Folgen der katastrophalen Corona-Politik nicht vergessen! Die Verantwortlichen müssen benannt und zur Verantwortung gezogen werden – das betrifft insbesondere die zahlreichen Impfschäden! Hier…
Weiterlesen

unternehmen weltoffenes sachsen Wirtschaft für ein weltoffenes Sachsen martina jost afd

Kleine Anfrage: 187.245 Euro für „Staatsbürgerkunde“ in Unternehmen

Der Verein „Wirtschaft für ein weltoffenes Sachsen“ erhielt in den letzten Jahren hunderttausende Euro an Steuergeld, um in Unternehmen ideologische Belehrungen der Angestellten durchführen zu können, die an die ehemalige DDR-Staatsbürgerkunde erinnern. Das ergab eine Kleine Anfrage (Drs. 7/12039) der AfD-Abgeordneten Martina Jost. 2022 verursachten ein paar Workshops und PR-Aktionen für „Diversity“ und zur „Sensibilisierung…
Weiterlesen

Schottland Transgender Großbritannien Martina Jost

Endlich Widerstand gegen Trans-Wahn in Europa: Ein Weckruf?

Nicht nur in Deutschland erzeugen die Pläne für das sogenannte „Selbstbestimmungs“gesetz Turbulenzen. Im Dezember des gerade vergangenen Jahres stimmte das schottische Parlament für eine noch weiter liberalisierte Variante des britischen „Gender Recognition Act“ von 2004. Diese sieht vor, dass Personen, die sich als „transgender“ definieren, kein medizinisches Gutachten mehr vorweisen und nur mehr drei Monate…
Weiterlesen

plenum tv martina jost gleichstellung grüne antrag

Antrag der GRÜNEN: Interview zum Thema „Gleichstellung“

Brauchen wir Frauen wirklich sogenannte „Gleichstellung“? Ein kleiner Rückblick ins vergangene Jahr! Zur 57. Plenarsitzung gab ich „Sachsen plenum.tv“ ein kurzes Interview zum neuesten Antrag der GRÜNEN, „In Gleichstellung investieren – die Zukunft der wirtschaftlichen Teilhabe von Frauen in Sachsen“. Schaut es euch unter diesem Link an!

kaffekränzchen ausländerrat dresden e.v.

43.114 Euro für Frauen*-Kaffeekränzchen

Das Leben könnte so einfach sein, wenn man die richtige linksgrüne Gesinnung hätte und gute Kontakte zur Regierung Kretschmer. So deckte meine Anfrage auf (7/11851), dass die Musik-Combo „Banda Internationale“ nur für das letzte Jahr 201.861 Euro erhielt, um der Multi-Kulti-Propaganda den richtigen Schwung zu geben. U. a. wird sie dafür mit ausländischen Kriminellen im…
Weiterlesen

Ein gesundes neues Jahr!

Kommt gut in das neue Jahr! Auch 2023 wird es viele Herausforderungen geben. Die AfD steht dabei auf eurer Seite! Wo die etablierten Parteien eisern schweigen oder abwiegeln, werden wir weiterhin Widerspruch wagen und eine Alternative anbieten!

weihnachten martina jost afd dresden

Frohe Weihnachten!

Ich wünsche euch ein frohes und besinnliches Weihnachtsfest mit euren Lieben! Genießt die besinnlichen und ruhigen Stunden in diesen stürmischen Zeiten.

Trans frauen verbrechen

Verschwiegen: Grausame Verbrechen von Trans-Frauen

Wir haben über das Problem und über einige besonders scheußliche Fälle bereits berichtet: Männer, die sich als Frauen „identifizieren“, können ausgesprochen gewalttätig sein. Artikel, die darüber informieren, verschwinden leider sehr schnell aus dem Fokus der Öffentlichkeit. Medien und Regierung, die um jeden Preis das Selbstbestimmungsgesetz umsetzen wollen, haben keinerlei Interesse daran, den Opfern ihrer Ideologie…
Weiterlesen

hartz iv ausländer dresden martina jost afd

AfD-Gesetzentwurf: Kopftuchverbot an Schulen und Kitas!

„Das islamische Kopftuch steht für ein rückwärtsgewandtes Frauenbild und die strukturelle Unterwerfung von Mädchen und Frauen. Dazu kommen zahlreiche praktische Probleme, z. B. beim Sport- und Schwimmunterricht. Zudem geht es um Gleichberechtigung: Auch ein Basecape ist im Unterricht untersagt. Viele Mädchen tragen die Kopfverhüllung nicht freiwillig, sondern werden von ihren islamischen Familien und ihrer Glaubensgemeinschaft…
Weiterlesen